Zum Anfang
Mehr Inhalte werden geladen
Seite teilen
Übersicht

PLAKATMOTIV GESUCHT: MIT GROSSEM ANSPRUCH, WENIG ZEIT UND KAUM MATERIAL.

Anfang Dezember 2019 meldete sich Heaven Shall Burn mit einem Wunsch: „Wir brauchen sehr schnell ein Plakat für einen neuen Dokumentarfilm über die Band. Das muss nach Hollywood aussehen, aber bitte made in Thüringen. Bekommen wir das hin?“ Die Herausforderung dabei: Der Release war schon terminiert. Es gab kein brauchbares Fotomaterial und der Film war noch in der Fertigstellung. Gesucht war also eine optische Verpackung, ohne den genauen Inhalt zu kennen.

Zum Film: Ingo Schmoll – bekannt als Hörfunk- und Fernsehmoderator, Musiker, Regisseur und Produzent – begleitete über ein Jahr lang die Band Heaven Shall Burn auf ihrer kreativen Reise zum neuen Album. „Mein grünes Herz in dunklen Zeiten“ ist nicht nur die Dokumentation eines abenteuerlichen und inspirierenden Trips durch Europa, sondern geht auch weit zurück zu den Wurzeln der Band. Dabei bildet die Entstehung des neuen Albums „Of Truth And Sacrifice“ die Rahmenhandlung für eine breiter angelegte Suche, die das Phänomen HSB durchleuchtet. Das Portrait einer weltweit erfolgreichen und ihrer Thüringer Heimat dennoch fest verbundenen Band, welches nicht nur private und musikalische, sondern auch gesellschaftliche sowie politische Aspekte aus ungewöhnlichen Blickwinkeln betrachtet.

RELEASE VON ARTWORK UND FILM IM JANUAR 2020

Neben den heraufordernden Rahmenbedingungen – dem fehlende Material und dem engen Zeitfenster – galt es ein Motiv zu entwickeln, dass sowohl als großflächiges Plakat, als auch in minimalen Abbildungsgrößen funktioniert. In einer ersten schnellen Ideenrunde wurden drei Anätze und zehn Entwürfe präsentiert. Schnell einigten sich Band, Plattenfirma und der Regisseur auf ihren Favoriten.

Es folgte die Ausarbeitung des Artworks und am 24. Januar 2020 die ersten Veröffentlichungen in den Social Media Kanälen von Heaven Shall Burn, dem Filmemacher Ingo Schmoll und der Century Media. Zudem wurde das Motiv den Kinobetreibern und Medien zur Verfügung gestellt.

Am 4. Februar 2020 startete die Veröffentlichung der Kinoliste, in denen der Film am 18. und 19.02. zunächst in Deutschland und Österreich präsentiert wird.

Seit gestern ist nun wohl mehr als offensichtlich was für Zeiten in unserem Thüringen, dem Grünen Herzen Deutschlands, angebrochen sind.
Heaven Shall Burn

Am 6. Februar – eine Nacht nach der Wahl des neuen Ministerpräsidenten von Thüringen – postete die Band bezugnehmend auf den Film: „DAS KAPITAL KENNT KEINEN EKEL. So mancher hat sich über den eigentümlichen Namen unseres Films gewundert und gefragt, worauf wir damit wohl anspielen wollen. Seit gestern ist nun wohl mehr als offensichtlich was für Zeiten in unserem Thüringen, dem Grünen Herzen Deutschlands, angebrochen sind. Aber wenn wir fertig sind mit Kotzen wird weiter Alarm gemacht, wie es hoffentlich jeder aufrichtige Bewohner des Freistaates tun wird! #AfDP #CDUnevertrue #dammbruch #thüringen #heavenshallburn #landtag #fdp"

EIN DANKESCHÖN UND EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT

Nach der Kinopremiere ist vor der Veröffentlichung auf Streaming- und Filmplattformen oder im Handel. Wir freuen uns schon jetzt auf die weiteren Ausarbeitungen und bedanken uns vorab für das Vertrauen: bei der Band Heaven Shall Burn, bei Ingo Schmoll und Schmollywood, bei 24 Bilder und bei Century Media.

Zum Anfang