Zum Anfang
Mehr Inhalte werden geladen
Seite teilen
Übersicht

Positionierung der WLS-Arbeitgebermarke

Die WLS Spedition GmbH mit den Standorten Erfurt und Bielefeld ist ein Transportunternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern, die Güter sicher auf den Straßen Europas transportieren. Die Personalfluktuation liegt seit Jahren deutlich unter einem Prozent und hängt u. a. mit einem sehr engagierten Personalmarketing zusammen, das es geschafft hat, attraktive Vorteile zu verwurzeln, die Mitarbeiter abzuholen und einzubeziehen und gemeinsam Schritt für Schritt immer bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Es war an der Zeit dieses Engagement in eine Kampagne münden zu lassen und nach außen zu kommunizieren.

Fahrer sind aus Leidenschaft Fahrer. WLS will dieses Feuer bewahren und weiter fördern. Das Ziel ist bei den Mitarbeitern spürbar: Fahren soll hier Spaß machen. Und das gelingt zumeist auch, weil WLS dafür professionell aufgestellt und empathisch ist. Der Arbeitgeber versteht seine Leute, lernt kontinuierlich dazu, richtet Strukturen und Abläufe immer stärker an ihren Bedürfnisse aus und sieht sich als "engagierter Problemlöser". 

Der strategische Ansatz für die Kampagne: Nicht der Arbeitgeber stellt sich vor, sondern die Mitarbeiter stellen WLS vor und sprechen darüber, was sie an der Arbeit und ihrem Arbeitgeber wertschätzen. Als Klammer um alle Berufe und die einzelnen Benefits steht ein Slogan / Arbeitgeberversprechen, "gesprochen" von den Mitarbeitern: "Die haben geschnallt, was für uns zählt."

Textmechanik und Bildwelt

Ein groß eingespiegeltes Zitat gibt der Kommunikation die richtige Richtung. In der Mechanik wird die Perspektive des Mitarbeiters eingenommen – und seine Leistungen werden mit den von WLS (für seine MA) gespiegelt. Damit verbinden wir optimal beide Seiten: diejenigen, die bei WLS bereits zufrieden sind und arbeiten – aber auch diejenigen, die mit WLS einen fortschrittlichen Arbeitgeber in ihrer Branche finden wollen.

Starke, eindrucksvolle und selbstbewusste Portraits lenken den Blick auf die Kommunikationsmittel und stellen die Fahrer und Logistiker in den Mittelpunkt. Im Hintergrund ist das Arbeitsumfeld nur angeschnitten (LKW, Logistik-Lager, Büro), denn der Mitarbeiter / die Mitarbeiterin soll im Mittelpunkt stehen. Die Mitarbeiter nahmen an den Standorten mit Freude an den Shootings teil und es ist großartig zu sehen, wie einige sogar mit Modellqualitäten glänzen konnten :)

Das Corporate Design durfte um eine neue Typografie für die Arbeitgeberkommunikation ergänzt werden – das bestehende Logo musste jedoch unangetastet bleiben.

Zum Anfang